Firmlinge bei der Feuerwehr: Badeweiher-Einsatz am 19. Mai 2014

Firmlinge bei der Feuerwehr

Wasser marsch!

Am 19. Mai besuchten 13 Firmlinge die Freiwillige Feuerwehr. Nach der Begrüßung der Firmlinge zogen alle Jugendfeuerwehrkleidung an, so war jeder professionell ausgestattet. Nach einer kurzen Einweisung und der Beschreibung der Aufgaben einer Feuerwehr, hieß es plötzlich: Brand am Schonstetter Badeweiher! Mit angespannter Mine suchte sich jeder einen Platz im Feuerwehrauto und mit Blaulicht und Sirene ging es zum Brandherd. Gemeinsam bauten die Firmlinge eine Saugleitung aus dem Weiher auf, eine zweite Gruppe sorgte für einen Schnellangriff mit Schaummittel. Dabei waren stets eine Menge Feuerwehrler in der Nähe, die mit Rat und Tat zur Seite standen. Dann hieß es: „Wasser marsch“ und es wurde gelöscht, was die Pumpe hergab. Besonders das Löschen mit Schaum brachte Spaß, da der ein oder andere damit eingeseift wurde. Wer kommt weiter, welches ist das bessere Strahlrohr, wie schnell geht das Feuer mit Schaum aus und und und. Das alles galt es, auf den Punkt herauszufinden! Sogar der Kommandant Albert Fortner wurde von oben bis unten nass, das war aber sicherlich nur ein Versehen... Anschließend wurden die Atemschutzgeräte angelegt und die Bedienung eines Feuerlöschers durfte auch nicht fehlen. Ein besonderes Highlight war der Blick durch unsere neue Wärmebildkamera. Wieder angekommen am Feuerwehrhaus wurde – das gehört auch dazu - noch gemeinsam zusammengeräumt. Mit guter Laune und breitem Grinsen gab es zur Stärkung noch eine Brotzeit bei uns im “Feuerwehrstüberl“ und ein kleines Geschenk für jeden Firmling.

 

 

drucken nach oben